Geschichten

Kein Ort der Welt … ist wie zuhause

Wir unterstützen von Krisen betroffene Gemeinschaften an einigen der entlegensten und am schwersten zu erreichenden Orten dieser Welt. Unsere Mitarbeitenden verlassen ihr Zuhause und ihre Liebsten, um sie zu erreichen.

Haben Sie schon einmal nach der Rückkehr von einer Reise diesen Moment gehabt, in dem Sie sagten: «Ahhh. Ich bin zuhause»? Ist es das Essen, sind es die Menschen oder die Haustiere? Unser Medair-Team erinnert sich für uns an diese Momente. Wenn man an verschiedenen Orten gelebt hat, ist Zuhause manchmal weit weg von dem Land, das im Reisepass steht!

Zuhause ist für mich, wenn ich die richtigen Gewürze nehme, sie mahle und einen feinen Pilau (Suaheli für ein Gericht aus gebratenem Reis mit Rindfleisch oder Huhn) zubereite. Oh! Und wenn ich vom Geräusch der Küchenmaschine aufwache – mein Vater macht die besten Pfannkuchen der Welt! – Verozian, Kenia. Zurzeit im Einsatz im Südsudan

Zuhause ist für mich, wenn ich bei meiner Frau und meinen Kindern bin. Mein Sohn rennt auf mich zu, umarmt mich ganz fest und ich spiele mit den Kindern. – Mohammed, Somalia. Zurzeit im Einsatz in Somalia.

Zuhause ist für mich, wenn meine Mutter gut gekocht hat und wir am Familientisch Pläne für die Zukunft schmieden! Wir können wieder Flammkuchenabende und Maggi-Sauce geniessen und ich habe meine Pflanzen und mein Klavier wieder. – Marie, Elsass, Frankreich. Im Einsatz im Libanon.

Zuhause ist für mich, wenn ich meine Familie umarmen und mit den Katzen schmusen kann. Noch besser – ich kann gleichzeitig mit den Kindern und den Kätzchen kuscheln! – Rachel, USA. Zurzeit im Einsatz in Bangladesch

Zuhause ist für mich, wenn ich meiner Tochter beim Zeichnen zusehen und ihr Lächeln, ihren Perfektionismus und ihre ruhige Körperhaltung sehe. Sie liebt das Zeichnen! – Njaka, Madagaskar. Zurzeit im Einsatz in Madagaskar

Zuhause ist für mich, wenn mein Hund auf meinem Schoss oder Bett liegt und wir lange Spaziergänge machen. Wenn Kinder vor dem Fenster lärmen und ich am Morgen meinen Milchkaffee im Bett trinke. – Ewa, Polen. Zurzeit im Einsatz im Südsudan

Bildunterschrift: Nach langer Zeit wieder zuhause sein und Zeit mit der Familie und den Kindern verbringen können.

Zuhause ist für mich, wenn ich Unordnung machen und laut Musik hören kann! – Marie-Ange, Madagaskar. Zurzeit im Einsatz in Madagaskar

Zuhause ist für mich, wenn mir eine Horde Vierbeiner in der Hoffnung auf Streicheleinheiten und Aufmerksamkeit von Raum zu Raum folgt. Oh, und ich werde ganz emotional, wenn ich Cheez-Its sehe – den allerbesten amerikanischen Snack für zwischendurch. – Amy, USA. Zurzeit im Einsatz im Südsudan

Zuhause ist für mich, wenn ich mit einer Tasse englischem Tee in der Hand umgeben von meiner Familie auf dem Sofa sitze, wenn ich wieder warme Pullover trage und mit Gummistiefeln im Wald unterwegs bin – Rosie, Grossbritannien. Zurzeit im Einsatz im Südsudan

Zuhause ist für mich, wenn eine Tasse Tee die Antwort auf alle Probleme ist. – Alex, Grossbritannien. Zurzeit im Einsatz im Libanon.

Zuhause ist für mich, wenn ich mit meinem Stand-up-Paddleboard zum See runterfahren und paddeln gehen kann. – Evelyn, Schweiz. Zurzeit im Einsatz in Madagaskar

Zuhause ist für mich, wenn ich mit meinem Bike losfahren und die Landschaften geniessen kann. – Abdul, Curaçao, Niederlande und Libanon. Zurzeit im Einsatz im Libanon.

Zuhause ist für mich, wenn ich das Viertel sehe, in dem ich aufgewachsen bin, wenn ich Kishra, ein dünnes sudanesisches Brot, und lokale Zutaten für mein Lieblingsessen kaufen kann. – Jimmy, Südsudan. Zurzeit im Einsatz im Sudan

Zuhause ist für mich, wenn ich nur wenige Verpflichtungen habe und ausschlafen kann. – Jessica, USA. Zurzeit im Einsatz im Libanon.

Zuhause ist für mich, wenn ich das Essen meiner Mutter rieche und auf meiner eigenen, bequemen Matratze schlafe! – Sharon, Taiwan. Zurzeit im Einsatz in der Demokratischen Republik Kongo

Zuhause ist für mich, wenn ich durch eine Tür trete und die typischen Geräusche und Gerüche eines Hauses wahrnehme. – Tania, USA, Barbados und Libanon. Zurzeit im Einsatz im Libanon

Zuhause ist für mich, wenn ich beim Pizza Inn für meine Töchter eine Pizza kaufe. Der Blick und die Umarmungen meiner Mädchen, wenn sie merken, dass Papa zurück ist – unbezahlbar!  Wie gerne würde ich das jeden Tag geniessen – doch unsere Berufung geht vor. – Jeremiah, Kenia. Zurzeit im Einsatz im Südsudan

Bildunterschrift: Unsere Teams im Einsatz folgen ihrer Berufung

 


 

Dieser Artikel wurde von Mitarbeitenden von Medair in den Einsatzgebieten und am internationalen Hauptsitz verfasst. Die vertretenen Ansichten sind ausschliesslich die von Medair und in keiner Weise auf offizielle Positionen anderer Hilfsorganisationen übertragbar.