Der Traum vom sicheren Leben

Gegen neun Uhr abends brach das Feuer aus. Es war eine kalte, dunkle Novembernacht.

Gegen neun Uhr abends brach das Feuer aus. Es war eine kalte, dunkle Novembernacht.

Ali und seine Familie sassen gerade in ihrem Zelt im Bekaa-Tal beisammen, als die Elektrodrähte auf der Rückseite ihres alten Fernsehgerätes Feuer fingen und in Flammen aufgingen. „Es ging alles sehr schnell“, erinnert sich Ali.

„Zum Glück konnte ich meine gesamte Familie nach draussen bringen, sodass sich niemand verletzt hat“, sagt Ali. „Dafür danke ich Gott!“

Die Winter im Bekaa-Tal sind bitterkalt. Familien in Zelten, wie jene von Ali, leben mit einem hohen Brandrisiko. Die meisten syrischen Flüchtlinge besitzen einen Heizofen, der sie warmhält – nicht ungefährlich, wenn man bedenkt, dass die Zelte hauptsächlich aus Holz und Vinyl bestehen.


Um die Gefahr einzudämmen, verteilt Medair Feuerlöscher in informellen Siedlungen und schult die Bewohner laufend im Bereich Brandschutz.


„Die Nachbarn halfen uns, den Brand zu löschen. Wir holten schnell die 20 verfügbaren Feuerlöscher und hielten uns strikt an die Anweisungen, die uns die Mitarbeitenden von Medair gegeben hatten“, so Ali. Dank dieser schnellen Reaktion war das Feuer bald unter Kontrolle und es konnte nicht auf andere Zelte überspringen oder weiteren Schaden verursachen.

Das Team von Medair im Libanon reagierte umgehend auf den Notfall. Nur zwei Tage nach dem Brand überreichten wir Ali zwei grosse Bausätze für Unterkünfte, damit er sein Familienzelt noch vor Einbruch des Winters reparieren konnte.


In einem der Sets waren Holz, Nägel und Vinylplanen enthalten. Das zweite enthielt Küchenutensilien, Wasserkanister, Decken, Matratzen sowie einen Heizofen.

„Ich danke Medair für diese schnelle Hilfe“, begrüsste Ali den eintreffenden Lieferwagen. „Keine Woche ist verstrichen – und ich kann uns ein neues Zelt bauen.“

Im Libanon versorgt Medair syrische Flüchtlinge wie Ali und seine Familie mit Unterkünften, WASH und Gesundheitsleistungen und hilft ihnen so, die Krise zu überleben. Mit Ihrer monatlichen Spende ermöglichen Sie diese lebensrettende Arbeit. Bitte unterstützen Sie uns noch heute!