JORDANIEN

755 000

Flüchtlinge

2. Rang

Zweithöchste Anzahl Flüchtlinge pro Einwohner

2012

Seither leistet Medair humanitäre Hilfe in Jordanien

50 305

direkte Hilfeempfangende im Jahr 2018.

49 508

Personen mit wichtigen Botschaften zu guter Gesundheit und Hygiene erreicht.

4 400

Personen erhielten Geld für medizinische Leistungen.

Warum Jordanien?

In Jordanien leben rund 755 000 Flüchtlinge; die meisten stammen aus Syrien. Die Kosten für den Lebensunterhalt sind hoch. Syrerinnen und Syrer dürfen in Jordanien jedoch nicht arbeiten und haben grösste Mühe, ihre Familien zu ernähren, Arztrechnungen zu begleichen oder ihren täglichen Bedarf zu decken. Nach acht Jahren der Krise stehen syrischeFlüchtlinge noch immer vor einer ungewissen Zukunft. In Jordanien erhalten sie keinen legalen Aufenthaltsstatus – und eine Rückkehr in ihre Heimat ist aufgrund der Sicherheitslage vorerst unmöglich.

So können Sie helfen

Setzen Sie sich für syrische Flüchtlinge ein und tragen Sie zu einem Leben in Würde bei. Ihre Spenden versorgen Flüchtlinge mit dringend benötigten medizinischen Leistungen und ermöglichen eine prä-und postnatale Versorgung für werdende Mütter. Familien können mit Geldleistungen ihre Grundbedürfnisse decken –und sich mithilfe psychologischer Unterstützung von traumatischen Erfahrungen erholen.

NEUESTE GESCHICHTEN ZU JORDANIEN

WEITERE GESCHICHTEN ZU JORDANIEN
 

AKTIV WERDEN

für die Menschen in Jordanien

Sie können Leben retten.

Länder, in denen wir tätig sind

AFGHANISTAN
BANGLADESCH
DR KONGO
IRAK
JORDANIEN
LIBANON
MADAGASKAR
SOMALIA
SÜDSUDAN
SYRIEN
JEMEN