Videos

Was COVID-19 für Rohingya-Kinder bedeutet

Als Rohingya-Flüchtlinge 2017 zum ersten Mal nach Bangladesch kamen, war jedes vierte Kind unterernährt. Dank der kontinuierlicher Behandlung konnte diese Zahl bis Anfang 2020 auf jedes neunte Kind gesenkt werden. Nun, inmitten der globalen Pandemie, droht sich die Lage wieder stark zu verschlechtern.