Geschichten

«Nur einmal ruhig schlafen»

Winter im Norden des Libanon

«Die Hilfe ist ein Geschenk» – Raya

«Ich lebe hier seit mehr als sechs Jahren mit meiner Familie. Jedes Jahr standen wir vor neuen Herausforderungen und mit etwas Hilfe haben wir es geschafft. Die Unterstützung dieses Jahr ist ein Geschenk», sagt Raya, die seit ihrer Flucht aus Syrien im Libanon lebt.

Die informelle Siedlung, in der Raya lebt, liegt im nördlichen Bezirk von Akkar im Libanon, nahe der syrischen Grenze. «Sie können sich nicht vorstellen, wie kalt es hier im Winter wird. Die Nähe zur Küste bringt raue Winde und Wetter mit sich. Ich habe nichts, womit ich meine Kinder richtig zudecken kann. Wenn dann noch ein Sturm aufzieht, wird es unerträglich», sagte sie und wischte sich eine Träne aus dem Gesicht.

«Dieses Jahr gab es keine Hilfe, nur Herausforderungen».

Ein paar Augenblicke später fährt Raya fort, «Bahngleise laufen quer durch diese Gegend. Sie führen bis hinter die syrische Grenze. Vor kurzem kamen Fremde und haben alle unsere Schlafsachen weggenommen: Decken, Matratzen und die restlichen Plastikplanen, die wir noch hatten. Nichts haben sie uns gelassen», sagte Raya und zeigte auf den Boden, wo früher die Schlafstelle war.

«Von hier oben kann man die Löcher in den Plastikfolien sehen. Bei Regen läuft uns das Wasser ins Gesicht. Wir sind Kälte und Regen schutzlos ausgeliefert. Jedes Jahr suchen wir in der Umgebung nach Deckmaterial, wegen der Pandemie war das dieses Jahr jedoch besonders schwierig», erklärte sie. «Wir sind müde und haben Hunger. Ständig in Angst zu leben, ist zermürbend. Unser einziger Wunsch ist es, einmal eine Nacht ruhig zu schlafen.»

Die kalten Winter stellen viele aus Syrien geflüchtete Familien vor extreme Herausforderungen. «Ich kann Ihnen nicht genug danken und werde Sie immer in meine Gebete einschliessen», erklärt Raya, als sich unser Team auf den Weg zum nächsten Zelt macht. Medair wird Raya und andere Familien im Nordlibanon mit Decken, Matratzen und grundlegenden Baumaterialien wie Planen und Seilen unterstützen. Wir hoffen, dass sie damit zumindest besser schlafen können.

Auch Sie können Menschen wie Raya und ihre Familie unterstützen. Klicken Sie hier für eine Spende.