VORGESTELLTE GESCHICHTEN | Geschichten

Mehr als ein Dach über dem Kopf

Yahia musste während der Syrienkrise aus seinem Zuhause in Aleppo fliehen. Nachdem sich die Familie jahrelang in einem anderen Gebiet in Aleppo aufgehalten hatte, ist sie nun wieder, nachdem sich die Lage in ihrem Viertel stabilisiert hat, zurückgekehrt.

«Ich bin Tagelöhner, ich habe keine feste Arbeit. Bei unserer Rückkehr in das Haus ist mir nichts anderes übriggeblieben, als die Fenster abzudecken. Uns war egal, wie das Haus aussah, Hauptsache wir waren zuhause. Zum Glück stand das Haus noch. Wir müssen nicht mehr zur Miete wohnen.»

Wir haben Yahia zuhause besucht. Seine Wohnung liegt im vierten Stock und wir mussten beim Aufstieg auf jeden Schritt achten. Die schwer zu passierende Wendeltreppe lag wegen eines Stromausfalls im Dunkeln. Oben angekommen, holte uns Yahia aus der Küche eine Flasche Wasser.

Als Yahia und seine Familie zurückkehrten gab es im Hause keine Türen mehr. Von den Fenstern waren von den Kampfhandlungen nur die Metallrahmen übrig. Doch die Familie hatte keine Alternative und Yahia hat kein Geld für Reparaturen oder für Türen und Fenster.

Doch Yahias Familie leidet nicht nur unter der Krise. Seine Frau ist krebskrank, und seine kleine Tochter Rama leidet unter Hypoxie, einer gefährlichen Krankheit, bei der das Blut nicht genügend Sauerstoff für den Körper transportiert. Rama hat zudem Lernschwierigkeiten. Sie kann sich nur schwer konzentrieren und alltägliche Entscheidungen treffen. Sie kann nicht zur Schule gehen.

«Das Haus war bei unserer Rückkehr eine Ruine und völlig leergeräumt. Man sieht immer noch die Einschusslöcher in den Wänden.»

Das Team von Medair hat Türen und Fenster eingebaut, die Küche und das Bad repariert und eine Batterie installiert, um die stundenlangen Stromausfälle zu überbrücken.

Laut Angaben der UN werden 2022 über 5 Millionen Menschen in Syrien Unterstützung im Bereich Unterkünfte benötigen. Eine Unterkunft ist nicht nur ein Dach über dem Kopf, sie ist auch ein Zufluchtsort. Die Geborgenheit eines Hauses mit Fenstern und Türen, die vor dem Wetter und der Aussenwelt schützen, ist für Familien von grosser Bedeutung.

Medair setzt sich für Menschen wie Yahia ein, damit sie mit ihren Familien in einem sicheren Umfeld in ihren Häusern angemessen leben können.


Die Arbeit von Medair in Syrien wird durch den Katastrophenschutz und die humanitäre Hilfe der Europäischen Kommission, die Schweizer Direktion für Entwicklung und Zusammenarbeit, die Glückskette, SlovakAid und private Spendengelder ermöglicht.

Dieser Artikel wurde von Mitarbeitenden von Medair in den Einsatzgebieten und am internationalen Hauptsitz verfasst. Die vertretenen Ansichten sind ausschliesslich die von Medair und in keiner Weise auf offizielle Positionen anderer Hilfsorganisationen übertragbar.