NOTHILFE-AUFRUF

Im Libanon wird jetzt dringend Hilfe benötigt

Ihre Spendenmöglichkeiten

Währung wechseln: CHF $ £

Zahlungsoptionen

Aktuelle Situation

Eine massive Explosion hat am 4. August im Hafen von Beirut – der Hauptstadt des Landes – die Stadt ins Chaos gestürzt:

  • mehr als 180 Menschen starben und 6500 Menschen sind verletzt
  • schätzungsweise 300 000 Menschen sind aufgrund der Schäden obdachlos
  • Krankenhäuser, die bereits durch COVID-19 überlastet waren, sind nun völlig überfordert und überlastet

Die Katastrophe verschlimmert das Leiden der Menschen im Libanon, die bereits unter den Auswirkungen einer grossen Wirtschaftskrise und COVID-19 leiden.

Mit Ihrer heutigen Spende können wir Notleidende im Libanon mit dringend benötigter Soforthilfe unterstützen.

 

Unser Einsatz

Es besteht ein enormer Bedarf an Unterkunftsmaterial, medizinischer Versorgung, grundlegenden Hygieneartikeln und Haushaltsgegenständen sowie an psychologischer Unterstützung.

Medair wird sich auf den dringendsten Bedarf an Unterkünften und psychosozialer Unterstützung für die Bedürftigsten fokussieren. Wir arbeiten in Koordination mit dem UN-Hochkommissariat für Flüchtlinge und anderen humanitären Organisationen, um Daten über die Bedarfslage der von der Katastrophe betroffenen Menschen zu erfassen.

Die Teams haben bereits mit der Verteilung von Materialen für Notunterkünfte an Familien in der Gegend von Gemmayzeh begonnen. Weitere Massnahmen sind in den kommenden Wochen geplant. Die Erfahrung von Medair im Bereich Unterkünfte wird voraussichtlich auch für den Wiederaufbau von Gebäuden, insbesondere von beschädigten Gesundheitszentren, eingesetzt werden.

Unser Team für psychische Gesundheit und psychosoziale Unterstützung bildet humanitäre Einsatzkräfte in psychologischer Ersthilfe aus, um von dem verheerenden Ereignis traumatisierte Menschen unterstützen zu können.