Medair

International Humanitarian Aid Organisation

Medair in Ihrer Nähe

Haiti: 10 000 Menschen in sicheren Unterkünften – Tendenz steigend

Der Bau von Behelfsunterkünften durch Medair geht trotz eines Hurrikans, einer Cholera-Epidemie und der Wahlvorbereitungen unvermindert weiter.

In den gut zehn Monaten seit dem Erdbeben hat Medair 1695 Behelfsunterkünfte für haitianische Familien errichtet und damit rund 10 170 Menschen in Jacmel und im Department Süd-Ost geholfen.

Die Unterkünfte sind mit Blechdach, Holzrahmen und Betonfundament solide gebaut. Medair errichtet derzeit im Durchschnitt weitere 60 Behelfsunterkünfte pro Woche für Menschen, die durch das Erdbeben im Januar obdachlos wurden oder seither in einsturzgefährdeten Häusern leben mussten.

„Die Not hat sich durch die Auswirkungen von Hurrikan Tomas noch verstärkt. In dieser Situation ist aber das Beste, unser bisheriges Unterkünfteprogramm fortzusetzen”, erklärt Medair-Mitarbeiterin Emma Le Beau. „Unsere Bauteams waren 48 Stunden nach dem Sturm wieder voll einsatzfähig.”

Zwar waren die Behelfsunterkünfte von Medair während des Wirbelsturms heftigen Böen und starken Regenfällen ausgesetzt, hielten aber problemlos stand. Die Unterkünfte erlitten keine strukturellen Schäden, und lediglich in einem Fall wurde eine geringfügige Beschädigung des Dachs gemeldet, die mittlerweile jedoch repariert ist. Daher ist das Vertrauen der Hilfeempfänger in die Behelfsunterkünfte von Medair besonders gross.

„Wir hatten keine Angst während des Hurrikans”, sagt Germain, der während des Sturms mit seiner Familie in der Unterkunft übernachtete. „Wir wissen, dass dieses Haus stabil ist und fühlten uns deshalb sicher. Die Wände wurden sorgfältig errichtet, sodass wir trocken blieben. Wir haben gut geschlafen.”

Medair stellt Behelfsunterkünfte zur Verfügung, die relativ einfach in dauerhafte Häuser umgebaut werden können. Die Unterkünfte sind so konzipiert, dass ihnen Erdbeben und die in der Karibik saisonal auftretenden Hurrikans nichts anhaben können.

„Ich bin sicher, dass die von uns bereitgestellten Unterkünfte eine sehr hohe Qualität aufweisen und der haitianischen Bevölkerung langfristig von Nutzen sein werden”, sagt John Fixsen, Medair-Projektleiter für den Bau von Notunterkünften.

Zwar konzentriert sich Medair in erster Linie auf den dringenden Bedarf an Unterkünften, reagiert aber auch in enger Zusammenarbeit mit den haitianischen Behörden und anderen Hilfsorganisationen auf die Cholera-Epidemie in Haiti. Nachdem mittlerweile auch im Department Süd-Ost Cholerafälle bestätigt wurden, stellt Medair Zelte für dezentrale Behandlungsstationen in Jacmel und der ganzen Region zur Verfügung.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Medien:
Englischsprachige Medair-Mitarbeiter in Jacmel stehen für Interviews zum Medair-Programm zur Verfügung. Foto- und Videomaterial sowie Berichte über Hilfeempfänger sind ebenfalls verfügbar. Am Medair-Hauptsitz können Interviews in Englisch, Französisch und Niederländisch geführt werden.

Jacmel, Haiti:
Emma Le Beau, Einsatzkommunikationsleiterin, +50934851631
E-Mail: FCO-HTI(at)medair.org

Schweiz (Medair-Hauptsitz):
Janneke de Kruijf, Pressebeauftragte, +41 78 635 30 95
E-Mail: janneke.dekruijf(at)medair.org

Das Notunterkünfteprogramm von Medair wird durch die Entwicklungshilfeorganisation der Vereinigten Staaten (USAID) ermöglicht. Das Haiti-Hilfsprogramm von Medair wird ausserdem von Läkarmissionen, ICAP Charity Day und privaten Spendern unterstützt.

Medair kam wenige Tage nach dem verheerenden Erdbeben vom 12. Januar 2010 nach Haiti. Ein Sondierungsteam begutachtete beschädigte Häuser, ermittelte hilfsbedürftige Familien und koordinierte die Schuttbeseitigung, um Platz für neue Behelfsunterkünfte zu schaffen. Medair begann zügig, in Jacmel und den angrenzenden ländlichen Gebieten sichere Unterkünfte bereitzustellen. (www.medair.org)

Diese Pressemitteilung wurde mit Mitteln erstellt, die Medair-Mitarbeiter vor Ort und am Hauptsitz gesammelt haben. Bei den darin vertretenen Meinungen handelt es sich ausschliesslich um die Ansichten von Medair; sie geben nicht unbedingt den offiziellen Standpunkt anderer Hilfsorganisationen wieder.





Spenden Sie heute



Bleiben Sie informiert



Nachrichten von Medair

Eine seltene Ehre

Somalia -

Das Ernährungsprogramm von Medair bietet einer...

Für Wasser Berge erklimmen

Haiti -

Angenommen, Sie hätten täglich sechs Stunden mehr zur...