Medair ist bereits seit 1992 im Südsudan präsent und zählt zu den aktivsten humanitären Hilfsorganisationen des Landes. Seit Ende 2013 hat der Konflikt Millionen von Menschenleben zerstört. Die Unterernährungsrate ist in weiten Teilen des Landes alarmierend und höher als an jedem anderen Ort der Welt. Ganzen Familien wurde ihre Lebensgrundlage entzogen. Tödliche Krankheiten breiten sich aus. Für Frauen gibt es kaum Orte, an denen sie sicher entbinden können. Das Leben von Tausenden von Menschen ist in Gefahr.

Der Bedarf an humanitärer Hilfe ist enorm. Die allgemeine Unsicherheit, der Mangel an befahrbaren Strassen sowie das unwegsame Gelände erschweren es humanitären Hilfsorganisationen jedoch, bedürftige Familien mit lebensrettender Nothilfe zu erreichen.
 

UNSER TÄTIGKEITSFELD

Nothilfe. Medair leistet Hilfe bei plötzlich eintretenden Notfällen, die etwa auf Überschwemmungen, Krankheitsausbrüche und die Massenvertreibung im gesamten Land zurückzuführen sind. Bei Medair arbeiten Experten für Gesundheit, Ernährung, Hygiene, sauberes Trinkwasser, sanitäre Anlagen, Unterkünfte und die Verteilung von lebensnotwendigen Versorgungsgütern. Unsere Teams sind in der Lage, innerhalb kürzester Zeit auf Notfälle zu reagieren. Jahr für Jahr leisten sie unmittelbare Nothilfe für Hunderttausende Menschen im ganzen Land.

Gesundheit und Ernährung. Wenn aus Notfällen anhaltende Krisen werden, bleibt Medair vor Ort. Wir unterstützen medizinische Versorgungszentren und verbessern die lokale Gesundheitsversorgung für Vertriebene und die stark beanspruchte einheimische Bevölkerung. Im Bedarfsfall führen wir auch Ernährungsprogramme durch, um vom Konflikt betroffene unterernährte Kinder und Frauen zu behandeln.

Sauberes Trinkwasser und sanitäre Anlagen. Medair arbeitet dort, wo Hilfe am dringendsten benötigt wird. In unterversorgten Gebieten stellen wir den Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Anlagen sicher.

AKTUELLE BERICHTE

OFFENE STELLEN IM SÜDSUDAN